Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Mit der Nutzung unserer Website erklärst du dich damit einverstanden. 

Whatsapp Chats

8 heftige WhatsApp Chats, die viral gegangen sind

WhatsApp: Mit über 1,5 Milliarden Nutzern ist der Messenger-Dienst inzwischen die zweit-beliebteste App auf der Welt. Und das ist kein Wunder – schließlich ist das Chatten über das Smartphone heute die einfachste, vielseitigste und günstigste Methode, mit Freunden, Familie, Bekannten, Kollegen und auch Geschäftspartnern zu kommunizieren. Bei den hunderten Millionen WhatsApp-Nachrichten, die täglich verschickt werden, ist es ebenso kein Wunder, dass immer wieder WhatsApp Chats an die Öffentlichkeit gelangen, die dann viral gehen.

In diesem Beitrag berichten wir euch daher von 8 echten WhatsApp Chats, die im Internet viral gegangen sind. Mit dabei sind kreative Flirts, Prominente, die private Nachrichten austauschen, und einige Betrugsfälle, die mithilfe von WhatsApp und anderen Messengern aufgeklärt wurden. Also bleibt dran!

Ach, und schreibt uns bei der Gelegenheit doch mal in die Kommentare, welchen Emoji oder welche Emojis ihr am meisten Verwendet. Wir sind gespannt!

Nr. 8 – Der dreiste Vorgesetzte

Kommen wir auf der Nummer 8 zu einem Chat, der auf Facebook veröffentlicht wurde – und zwar von der Amerikanerin Crystal Reynolds Fisher. Die Mutter aus Michigan veröffentlichte 2018 eine Konversation mit ihrem Boss, einem Manager bei der Supermarkt-Kette Food Mart. In dem Chat teilte sie ihrem Chef mit, dass es sein kann, dass sie einige der nächsten Arbeitstage nicht antreten kann, da ihr Sohn aufgrund einer Erkrankung im Krankenhaus lag und dort künstlich am Leben gehalten wurde.

Whatsapp Chats

Sie wolle erst wieder anfangen zu arbeiten, wenn er außer Lebensgefahr ist. Statt ihr verständnisvoll zu entgegnen und ihrem Sohn gute Besserung zu wünschen, beging ihr Chef jedoch einen Fehler: Er schreib einfach: „So läuft das bei mir nicht. Also nehme ich an, dass du kündigst“. Zwei Nachrichten später schrieb er ihr erneut, dass sie ihren Job verlieren würde, wenn sie nicht zur Arbeit erscheint. Nachdem Crystal Reynolds Fischer den Post öffentlich gemacht hatte, schaltete sich dann ihr Arbeitsgeber Food Mart ein. Die Firma teilte mit, dass sie mit dem Verhalten des Managers nicht einverstanden sei und ihn daher gefeuert habe. Außerdem bewilligten sie der Mitarbeiterin Urlaub, bis ihr Sohn wieder gesund wird.

Nr. 7 – Reingefallen

Die Nummer 7 belegt ein WhatsApp Chat, der eine Beziehung ruiniert hat – wobei es mehr das Verhalten eines Beziehungspartners war, der die Beziehung ruiniert hat, als der Chat an sich. Der Chat begann, als ein Mädchen namens Sarah eine unbekannte Nummer anschrieb, die sie am Vorabend beim Feiern erhalten hatte. Es stellte sich heraus, dass sich der junge Mann, mit dem sie schrieb, auch vage an sie erinnerte. Die beiden tauschten Bilder aus, flirteten. Schließlich fragte, der junge Mann Sarah, ob sie sich mit ihm „treffen“ wollte. Sie willigte in das Date ein, sagte aber, dass es geheim bleiben muss, da sie einen Freund hat, der sie sonst vor die Tür setzen würde. An diesem Punkt im Chat offenbarte der junge Mann, dass er eigentlich gar kein Interesse an ihr hat, sondern ein Freund von ihrem Freund ist.

Sarahs Freund hat ihn also auf sie angesetzt, um herauszufinden, ob Sarah ihn betrügen würde. Als sich herausstellte, dass sie tatsächlich auf den billigen Köder reingefallen ist und ihren Freund hintergehen würde, wurde der Chat veröffentlicht und ging viral. Übrigens setzte der Freund von Sarahs Freund Sarah im Chat noch gehörig unter Druck: Er sagte, wenn sie ihren Freund nicht bis 16 Uhr angerufen hat, um zu beichten, dass sie im Begriff war, ihn zu betrügen, würde er es ihm dann erzählen.



Nr. 6 – Ed Sheeran und Taylor Swift sollten eigentlich besser texten können

Auf der Nummer 6 unserer viralen WhatsApp Chats ist ein Chat zwischen zwei absoluten Mega-Stars. Und zwar zwischen dem Singer-Songwriter Ed Sheeran und der Pop-Ikone Taylor Swift.

Auf ihrem Instagram-Account postete die Pop-Queen einen kurzen Ausschnitt aus einem Chat, in dem sie Ed Sheeran schrieb, dass sie schlafen geht und die beiden wann anders wieder schreiben.

Ed Sheeran schrieb daraufhin „In a bizzle, Swizzle“, was Taylor Swift mit „like you said, Ed“ erwiderte, woraufhin Ed wieder schrieb: „Thats okay, Tay“. Am Ende des Chats bemerkte Ed Sheeran dann noch, dass man wohl vermuten könnte, dass die beiden bessere lyrische Fähigkeiten haben, da sie beide schon mehrere Songtexte geschrieben haben, die Platinum gingen.

Whatsapp Chats

Dieser kleine Einblick in die privaten Gespräche zweier Weltstars gefiel dem Instagram-Publikum übrigens so sehr, dass der Screenshot schnell über eine Millionen Likes bekam.

Nr. 5 – Zu offensichtlich hintergangen

Kommen wir zur Nummer 5 und damit zu einem weiteren WhatsApp Chat, der einen Betrüger entlarvt hat. Das Ganze begab sich folgendermaßen: Ein britischer Mann erhielt von seiner Freundin Jackie über SMS einige anzügliche Bilder. Seine Freundin war damals seit einem Tag auf einer Geschäftsreise und kurz davor, in einem Hotelzimmer eine Dusche zu nehmen. Auf einem der anzüglichen Bilder erkannte ihr Freund jedoch ein Gepäckstück, von dem er sich sicher war, dass es nicht seiner Freundin gehörte.

Whatsapp Chats

 

Also fragte er sie, ob sie alleine ist. Sie sagte: „Selbstverständlich, ich kenne niemanden in Atlanta.“ Trotzdem fragte er nach ihrer Zimmernummer, um sicherzugehen. Nachdem sie ihm ihre Zimmernummer gab, rief er aber nicht in ihrem Hotelzimmer direkt an, sondern rief die Rezeption an und fragte, wer in Zimmer 1422 übernachtet. Es stellte sich heraus, dass das Zimmer auf den Namen ihres Bosses gebucht war. Dementsprechend wusste Jackies Freund also, dass sie ihn nicht nur betrogen, sondern auch belogen hatte. Kompromisslos schrieb er ihr noch, dass ihre Sachen in Müllsäcken vor der Haustür auf sie warten würden, wenn sie zurückkommt. Außerdem wartete eine weitere Überraschung auf Sie: Und zwar ging ihr Chat mit ihrem dann Ex-Freund viral, mitsamt der mitgeschickten Bilder.



Nr. 4 – Ein Fan, der Rücksicht nimmt

Die Nummer 4 belegt dieses Foto eines WhatsApp Chats, das eine längere Hintergrundgeschichte hat. Und zwar wurde es von dem amerikanischen Songwriter, Komponist und Schauspieler Lin-Manuel Miranda gepostet.

Whatsapp Chats

Lin-Manuel Miranda wurde bekannt dafür, dass er die Soundtracks für einige Disney-Filme, wie zum Beispiel Vaiana, und auch für das Musical Hamilton schrieb. Obwohl er also verantwortlich für diese Werke ist, wissen aber seine eigenen Kinder laut ihm nichts davon. Er erzählt ihnen schließlich bewusst nichts davon, um die Magie der Filme und Songs nicht zu zerstören. Eines Tages fuhr Lin-Manuel Miranda dann mit einem seiner Kinder in einem öffentlichen Bus. Sein Sitznachbar bemerkte zwar, wer er ist, sprach ihn aber nicht an.

Stattdessen schrieb er einem Freund, dass er gerade neben Lin-Manuel Miranda sitze. Der Freund war daraufhin völlig euphorisch und sagte ihm, dass er unbedingt Danke sagen sollte für die tollen Soundtracks und Stücke, die Miranda geschrieben hatte. Statt ihm dies aber zu sagen, zeigte Mirandas Sitznachbar ihm einfach seinen Chatverlauf, indem er unauffällig sein Handy zu ihm hielt. So konnte Miranda weiterhin vor seinen Kindern geheim halten, dass er hinter ihren Lieblingsmusicals steckt. Miranda fand diese Geste so rücksichtsvoll, dass er die Geschichte auf Twitter postete und sich bei seinem Sitznachbarn im Bus bedankte.

Nr. 3 – Der Flirt, der über Jahre andauerte

Auf der Nummer 3 ist ein Flirt, der Viral ging. Und zwar fand dieser Flirt nicht auf WhatsApp, sondern auf Tinder statt. Dort matchten 2014 der damals 22-jährige Student Josh Avsex und die 21-järhige Studentin Michelle Arendas. Zunächst schrieb Josh Michelle ganz normal an. Diese meldete sich allerdings erst Monate später mit den Worten „Hey, sorry, my phone died.“ Monate später antwortet Josh dann wieder mit „Hey, sorry, was in the shower“. Daraufhin schrieben sie sich über mehrere Jahre alle paar Monate immer wieder eine kurze Nachricht, mit einer Entschuldigung dafür, dass sie sich nicht vorher gemeldet hatten – sonst nichts. Der Chat wurde also zu einem Insider, den nur die beiden kannten.

Whatsapp Chats

2017 teilte Josh dann einen Screenshot dieses kuriosen Chats auf Twitter mit den Worten „eines Tages werde ich dieses Mädchen treffen, und es wird episch“. Sein Tweet ging daraufhin viral, sodass sich letztlich sogar Tinder selbst einmischte. Und zwar bot Tinder den beiden Turteltäubchen an, sie beide auf eine kostenlose Reise nach Hawaii zu schicken, vorausgesetzt sie würden nicht Jahre brauchen, um ihre Sachen zu packen. Bevor Josh und Michelle die Reise antraten, wurden sie allerdings in die Show Good Morning America eingeladen, wo sie sich das erste Mal in echt begegneten und gut zueinander zu passen schienen.Was aus den beiden letztlich geworden ist, ist dem Internet jedoch vorenthalten geblieben.

Nr. 2 – Durch Kettennachricht aufgehalten

Die Nummer 2 unserer WhatsApp Chats belegt ein Chatverlauf, der in Malaysia viral ging, allerdings auf eine etwas andere Art und Weise: An einem Dienstag im Jahr 2013 fuhr ein Mann vor das Haus einer ihm unbekannten Familie. Er verschaffte sich zutritt zu dem Haus. Sein Plan war es, das einjährige Kind der Familie zu entführen. Also nahm er das Kind zu sich und fesselte die Mutter. Er hinterließ eine Lösegeldforderung und ging dann mit dem Kind auf dem Arm nach draussen und fuhr davon. Aufmerksame Nachbarn der Familie beobachteten den Vorfall und schickten an all ihre Kontakte eine Nachricht mit dem Kennzeichen des Autos, einer Beschreibung des Vorfalls und der Bitte, Ausschau zu halten. So kam es, dass der Entführer wenige Stunden später selber die Kettennachrricht bekam. Daraufhin ließ er das Kind an einem öffentlichen Ort zurück und flüchtete davon.



Nr. 1 – Ein fremder Thanksgiving-Gast

Kommen wir als Letztes zur Nummer 1 und damit zu einer zufälligen Begegnung, die nur in Zeiten des Internets möglich ist. Die Begegnung kam zustande, als die Amerikanirin Wanda Dench ihren Enkelsohn per SMS zum Thanksgiving-Dinner einladen wollte. Stattdessen erreichte die Nachricht den Teenager Jamal Hinton, da er inzwischen die Handynummer von Denchs Enkel übernommen hatte. Hinton machte die Oma darauf aufmerksam, dass er nicht ihr Enkel sei, und schickte ihr ein Bild von sich. Eher aus Spaß fragte er dann, ob er trotzdem an Thanksgiving vorbeischauen könne.

Wanda Dench willigte prompt ein und sagte, das ist schließlich das, was Großmütter tun: alle durchfüttern. So verbrachten die beiden Fremden also ein ungewöhnliches Thanksgiving miteinander und aßen gemeinsam Truthahn. Das Magazin Inside Edition begleitete außerdem die Begegnung, sodass der Chat zwischen Dench und ihrem Leihenkel viral ging. Und das war es schon wieder mit echten WhatsApp Chats, die viral gegangen sind. Wie ihr bestimmt gemerkt habt, waren nicht alle Chats in diesem Beitrag wirklich aus WhatsApp – das liegt aber vor allem daran, dass es auch viele andere Messenger gibt und dass WhatsApp in einigen Ländern nicht so verbreitet ist wie in Deutschland.

Wir hoffen, euch hat dieser Beitrag trotzdem gefallen. Hinterlasst uns gerne eine Bewertung und schaut doch auch mal auf unserem YouTube-Kanal vorbei 🙂

Hier findest du weitere spannende Artikel.

Durchschnittliche Bewertung 4.2 / 5. Anzahl Bewertungen: 6

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

You May Also Like

  • Ein Tag im Leben einer blinden Familie

  • Berühmte Promis, die beim Betrügen erwischt wurden

  • Die traurige Wahrheit über das Ende von Lionel Messi

  • 7 bekannte Promi-Duos, die sich privat nicht leiden können